Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

28.01.1986: Challenger-Unglück

Antworten
Karim Marouf
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Beiträge: 539
Registriert: Do 3. Jan 2019, 20:20
Wohnort: Minas Tirith, Gondor
Hat sich bedankt: 983 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Geschlecht:
Alter: 50
Germany

28.01.1986: Challenger-Unglück

Beitrag: # 2096Beitrag Karim Marouf
Sa 9. Feb 2019, 23:42

Die Bilder des Absturzes der Challenger-Raumfähre Anfang 1986 haben sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt.
Ein fehlerhafter Dichtungsring an einem der beiden seitlichen Feststoffraketen verursachte ein Ausströhmen von Verbrennungsgas, das die Verbindung zwischen der Feststoffrakete und dem großen, mit Wasserstoff gefüllten Tank zerstörte. Daraufhin prallte die Feststoffrakete gegen den Wasserstofftank und hat diesen aufgerissen. Die Raumfähre wurde durch die hohen aerodynamischen Kräfte zerstört. Große Mengen an flüssigem Wasserstoff und Sauerstoff traten aus und entzündeten sich.
-> Wiki-Artikel

Bild
Bild: NASA - Great Images in NASA Description, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6452074
-> siehe Bild: Schwarzer Rauch, der bei einem Dichtungsring an einem Feststoffbooster austritt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karim Marouf für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 20%



DonWolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 00:57
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Geschlecht:
Alter: 46
Kontaktdaten:
Germany

Re: 28.01.1986: Challenger-Unglück

Beitrag: # 2100Beitrag DonWolli
So 10. Feb 2019, 07:26

Es war schrecklich damals...

Da wurden solche Ereignisse wie der Start der Raumfähren ja noch im TV übertragen und auch wenn es zu Zeiten war in denen man eher schlafen sollte , hat man am TV mitgefiebert.

Ich weis nicht warum aber die Challenger hat sich in mein Gedächtnis gebrannt und gezeigt das der Mensch diese unbändige Kraft nicht beherrscht ...

Wenn man darüber nachdenkt das dort Menschen gestorben sind wegen eines Bauteils das wenige Cent kostet ... ( Ein Bekannter arbeitet in einer Firma die sowohl solche Bauteile für die Flugzeugindustrie und auch Raumfahrt herstellen und hat mit erzählt wie genau das heute überprüft wird )
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DonWolli für den Beitrag (Insgesamt 2):
Norby, Karim Marouf
Bewertung: 40%

Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Beiträge: 1590
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 1025 Mal
Danksagung erhalten: 1169 Mal
Birthday
Geschlecht:
Alter: 46
Kontaktdaten:
Germany

Re: 28.01.1986: Challenger-Unglück

Beitrag: # 2101Beitrag Norby
So 10. Feb 2019, 08:38

Hier noch ein Video dazu:



DonWolli hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 07:26
( Ein Bekannter arbeitet in einer Firma die sowohl solche Bauteile für die Flugzeugindustrie und auch Raumfahrt herstellen und hat mit erzählt wie genau das heute überprüft wird )
Da Du aus Braunschweig kommst, hat Dein Bekannter vielleicht etwas mit Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)?

Antworten