Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Oldsmobile Hurst/Olds

Antworten Dateianhänge 7
Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Offline
Beiträge: 1980
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 1343 Mal
Danksagung erhalten: 1539 Mal
Geschlecht:
Alter: 46
Kontaktdaten:
Germany
Nov 2019 11 16:29

Oldsmobile Hurst/Olds

Manchmal finde ich auch skurrile Autos, oder besser gesagt, Autos die man bereits damals hier in Deutschland nur ganz selten gesehen hat.


Hurst/Olds ist ein Automobil, das als Gemeinschaftsprojekt der beiden Unternehmen Hurst und Oldsmobile produziert wurde. Aufgrund der guten Zusammenarbeit in der 4-4-2-Reihe von Oldsmobile 1968 beschlossen die beiden Unternehmen, ein neues Automobil in Gemeinschaftsproduktion herauszubringen; es handelte sich dabei um eine spezielle Variante des Cutlass Supreme.

Oldsmobile Hurst Olds 01.jpg
Foto: Achtziger-Forum.de, 1979 Hurst Olds


Das erste Hurst/Olds-Modell wurde in den Jahren 1972 bis 1974 produziert. Der Hurst/Olds Cutlass nutzte den Autorahmen des Oldsmobile Cutlass.

Ab 1979 wurde dann ein neues Modell, das den Oldsmobile V8-Motor nutzte, produziert, das einfach Hurst/Olds hieß. Von 1983 bis 1985 wurde dann noch eine dritte Variante herausgebracht.

Oldsmobile Hurst Olds 02.jpg
Foto: Achtziger-Forum.de, 1979 Hurst Olds


1968 tat sich Oldsmobile erstmals mit der Hurst Performance Research Corporation zusammen; gemeinsam entwickelte man den Hurst/Olds als anspruchsvolles Muscle Car; zuvor hatte sich Oldsmobile darauf beschränkt, seine sportlichen Wagen mit Schaltgestängen und -Hebeln von Hurst auszustatten. Bei der limitierten Serie von 515 Hurst/Olds (459 Holiday Hardtop-Coupés und 56 Sport Coupés mit B-Säule) handelte es sich um reguläre 442, die allerdings zahlreichen optischen und technischen Modifikationen unterworfen wurden.

Oldsmobile Hurst Olds 03.jpg
Foto: Achtziger-Forum.de, 1979 Hurst Olds

Oldsmobile Hurst Olds 04.jpg
Foto: Achtziger-Forum.de, 1979 Hurst Olds


Alle Wagen trugen eine Lackierung in Peruvian Silver (einer Oldsmobile Toronado-Farbe), üppige schwarze und schmale weiße Zierstreifen, H/O-Embleme innen und außen (nur in diesem Modelljahr) und Armaturenbretteinsätze aus echtem Walnussholz. Den Hurst/Olds gab es mit zwei verschiedenen Motorvarianten, jeweils 7,5 Liter groß, rot lackiert und mit einer verstärkten W30-Turbo-400-Automatik kombiniert. Wagen mit Klimaanlage erhielten den W-46-Motor und eine 3,08er-Hinterachse, Exemplare ohne Klimaanlage die W-45-Maschine und eine Antriebsuntersetzung von 3,91:1.

Oldsmobile Hurst Olds 05.jpg
Foto: Achtziger-Forum.de, 1979 Hurst Olds

Oldsmobile Hurst Olds 06.jpg
Foto: Achtziger-Forum.de, 1979 Hurst Olds


Beide Motoren waren mit 390 PS angegeben, der W-45 besaß aber die Zylinderköpfe des W-30 und die für höhere Drehzahlen geeignete Nockenwelle aus dem W-31. Alle Autos wurden mit vorderen Einzelsitzen und Hurst Dual Gate-Schaltung samt kleiner Mittelkonsole ausgeliefert; ebenfalls serienmäßig waren zahlreiche 442-Extras wie Scheibenbremsen, verstärkte Kühlung und das FE2-Sportfahrwerk. Die roten Radhausauskleidungen und die Ram Air-Anlage stammten vom W-30. Zu den beliebteren Extras zählten eine Drehzahlmesser/Uhr-Kombination (im Werksjargon auf den schönen Namen tic-toc-tach hörend) und ein Lenkrad mit imitiertem Holzkranz.

Oldsmobile Hurst Olds 07.jpg
Foto: Achtziger-Forum.de, 1979 Hurst Olds
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag (Insgesamt 4):
Raven, Helge1302, Sam Rothstein, Karim Marouf
Bewertung: 66.67%



Antworten Dateianhänge 7