Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Hell comes to Frogtown (aka The Hunter, aka Der Jäger) (1988)

Benutzeravatar
Retro
Bazookerkauer/in
Bazookerkauer/in
Beiträge: 82
Registriert seit: 12 Tage
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Gender:
Germany
Nov 2021 24 19:55

Hell comes to Frogtown (aka The Hunter, aka Der Jäger) (1988)

Beitrag von Retro

Lust auf Trash? Endzeit mal anders? Viel Spaß mit Sam Hell:

HELL COMES TO FROGTOWN

frogtown.jpg

Nach einem Atomkrieg: Die Erde ist zerstört, und zwischen den wenigen überlebenden herrscht Krieg.
Auf der einen Seite mutierte Froschmenschen, auf der anderen die restlichen überlebenden Menschen- welche ein Problem haben:
Durch die Strahlung sind beinahe alle Menschen Zeugungsunfähig geworden.
Die einzige männliche Ausnahme hiervon ist der wegen Vergewaltigung im Knast sitzende Sam Hell,
der von der Regierung dazu auserwählt wird, für den Fortbestand der Menschen zu sorgen.
Das Problem: Die einzigen bekannten Frauen die noch Kinder gebären können,
sind in Frogtown gefangen, der gut bewachten Mutantenstadt...

Somit wäre denn auch schon der Originaltitel (siehe Cover meiner US-DVD) erklärt.
Natürlich ist der Film Trash pur- macht aber ordentlich Spaß, weil er sich nicht ernst nimmt- und die Darsteller bestens aufgelegt sind.
Als Sam Hell darf man Roddy Piper bewundern, als eine seiner Begleiterinnen Sandahl Bergmann.
Der Rest der Darsteller ist weitgehend unbekannt, das Setting typisch Endzeit-Trash billig, die Masken akzeptabel schräg,
ausser Wüsten und alten Fabrikhallen ist sonst nicht viel zu sehen- aber das reicht in diesem Fall auch komplett aus.
Der Film war übrigens immerhin so erfolgreich, dass er noch drei Fortsetzungen nach sich zog.
Allerdings wurde keine davon in Deutschland veröffentlicht, und auch ich kenne nur den ersten Film.

6/10

In Deutsch kriegt man den Film auf DVD unter dem Titel "Sam Hell ist der Jäger" oder auf VHS als "The Hunter".



Antworten Dateianhänge 1

Zurück zu „Filme“