Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Die Funkfüchse

Antworten Dateianhänge 1
Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Offline
Beiträge: 3311
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 4023 Mal
Danksagung erhalten: 2790 Mal
Geschlecht:
Alter: 47
Kontaktdaten:
Germany
Jan 2021 12 19:52

Die Funkfüchse

Die Funk-Füchse ist der Titel einer zwischen 1981 und 1984 im Verlag der Pelikan AG erschienenen Jugendbuchserie. In der Serie geht es um vier Kinder – Bömmel, Meikel, Claudia und Bohne –, die unter Zuhilfenahme von Sprechfunkgeräten Kriminalfälle lösen und dabei immer wieder in gefährliche Situationen geraten. Autor der Bücher ist Franz Kurowski unter dem Pseudonym Rüdiger Greif.

Die Funkfüchse.png

Populärer als die Buchvorlage ist die bei dem Label Europa erschienene Hörspielbearbeitung von Astrid Nicolai. Die Regie bei der Hörspielserie führte Heikedine Körting, die Musik schrieb unter anderem Carsten Bohn unter dem Sammel-Pseudonym Phil Moss.




  • Jochen Jeitz, genannt Bömmel (im Hörspiel gesprochen von Marek Harloff, auch bekannt in den ersten Folgen TKKG als Karl Vierstein)
    Bömmel ist ein wenig kurz geraten, aber ein prima Kumpel. „Unter seinem Rotschopf verbirgt [er] so etwas wie Bauernschläue, die sich oftmals als hilfreich erweist.“ Bömmel ist der erfahrenste Funker der vier Freunde; seine Begeisterung für den CB-Funk hat er von seinem Vater. Bömmel geht in dieselbe Klasse wie Claudia.
  • Michael Dummer, genannt Meikel (im Hörspiel gesprochen von Michael Deffert)
    Meikel ist durch Bömmel mit dem „CB-Funk-Bazillus“ angesteckt worden. Seine übrigen Interessen erstrecken sich auf die Mathematik, Physik und – in den Hörspielen nicht erwähnt – die Sprengstoffkunde. „Meikel ist der Anführer, der Kopf, der das Denken besorgt“. Er geht in dieselbe Klasse wie Bohne.
  • Claudia Becker, genannt Delphin (im Hörspiel gesprochen von Alexandra Doerk auch bekannt als Hörspielsprecherin in die drei ???)
    Claudia will einmal Tierpflegerin werden; ihre schulische Stärke ist die Biologie. Ihren Spitznamen hat sie auf Grund ihrer Tierliebe und auch ihrer Leistungen beim Schwimmen weg. „Sie mag Meikel von den drei Freunden am liebsten, deshalb zeigt sie es ihm auch am wenigsten.“ Claudia ist Bohnes jüngere Schwester.
  • Dieter Becker, genannt Bohne (im Hörspiel gesprochen von Fabian Harloff)
    Bohne ist mit seinen 1,84 m der größte der vier Funkfüchse. Er ist der beste Läufer seiner Schule, von dieser ansonsten aber nicht besonders angetan, obwohl er gut sein könnte, „wenn er nur wollte“. „Wenn es aber darum geht, einen von der Gruppe herauszuhauen, ist [er] zur Stelle, und seine Judokniffe sind bekannt.“
  • Vater Jeitz, genannt Old Man (im Hörspiel gesprochen von Wolfgang Draeger)
    Wilhelm Jeitz ist der Vater von Bömmel. Seit dem frühen Tod seiner Frau muss er neben seiner Arbeit (er ist als Mechaniker für eine große Mineralölgesellschaft tätig) seinen Sohn Bömmel allein erziehen, was allerdings sehr gut zu klappen scheint. Besonders in den späteren Bänden nimmt Old Man immer öfter aktiv an den „Fällen“ seines Sprösslinges und dessen Freunde teil.
    Kemal Jürtigür (im Hörspiel gesprochen von Andreas Fröhlich)
  • Kemal ist der türkische Freund der vier Funkfüchse, die ihn einmal von einem bösen Verdacht befreit haben (Folge 6 Kemals letzte Chance). Seitdem ist er immer wieder bei ihren Aktionen dabei und hat sich bald als „fünfter Funkfuchs“ etabliert. Kemal wohnt mit seiner Familie in einem Hochhaus am Rande der Papageiensiedlung, in der die Häuser der Familien der Funkfüchse stehen.

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag (Insgesamt 2):
Stranger Peer, Sammy-Jooo
Bewertung: 28.57%



Benutzeravatar
Sam Rothstein
Mega-Retro-Fan
Mega-Retro-Fan
Offline
Beiträge: 978
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:42
Wohnort: Hildesheim
Hat sich bedankt: 447 Mal
Danksagung erhalten: 854 Mal
Geschlecht:
Germany
Jan 2021 13 06:03

Re: Die Funkfüchse

Komplett vergessen,aber kenne ich auch.
Hatte davon entweder Bücher oder MCs.
Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sam Rothstein für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 14.29%

Benutzeravatar
Stranger Peer
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Offline
Beiträge: 580
Registriert: Fr 15. Mai 2020, 20:00
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 645 Mal
Alter: 39
Germany
Jan 2021 19 22:25

Re: Die Funkfüchse

Sagt mir nix. Trotzdem ein toller Tip von Norby. :daumenhoch:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stranger Peer für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 14.29%

Antworten Dateianhänge 1

Zurück zu „Hörspiele“